We Love Sousse

Die Organisation We Love Sousse, die 2011 unter dem Dach der Anna-Lindh Stiftung durch Anis Boufrikha gründete, zielt darauf ab, das Lebensumfeld insbesondere von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in der tunesischen Stadt Sousse durch kulturelle, bürgerschaftliche, künstlerische und umweltbezogene Aktivitäten zu verbessern.  Lern die Mitglieder von We Love Sousse kennen:

Ghada El Ouaer

Ich grüße euch alle! Ich bin Ghada, Tunesierin, 22 Jahre alt, Medizinstudentin und Wissenschafts-/ Englischliebhaberin.

Dieser Workshop war in vielerlei Hinsicht eine wunderbare Reise:

  • Das lebhafte Team, 100 % Frauenpower, süße, kluge, fleißige Damen, die einen an jeder Ecke mit ihren Ideen und ihrer Kreativität überraschen.
  • Das Thema an sich interessiert mich: Frauen und Führung, Stereotypen im Vergleich zur Realität, was wir als Frau erreichen wollen und was bereits erreicht wurde.
  • Und schließlich die Methode und das Publikum, internationale und nationale Freunde, mit denen wir die Ehre haben, zu interagieren und unsere Techniken zu teilen, die Gelegenheit, unsere Fähigkeiten zu beweisen und zu testen.

Wir waren dabei, wir haben es geschafft, wir haben es gemeistert und ich kann es kaum erwarten, diese Erfahrung in den nächsten Workshops zu machen.

 

Farah Guicha

Mein Name ist Farah Guicha, ich bin 25 Jahre alt und Englischlehrerin.

Ich bin ein großer Fan von Büchern. Ich lese gern, gehe gern wandern und mag Abenteuer.  Ich bin eine gesellige Person, ich mag es, mit Menschen zu interagieren, neue Chancen auszuprobieren und so viel wie möglich zu lernen, um jeden einzelnen Moment zu genießen, denn warum nicht, denn wir leben nicht zweimal.

Ich bin seit April 2021 Mitglied bei We love Sousse und es ist bis jetzt die interessanteste Reise in meinem Leben.

Meine Teilnahme am Young Verified Leaders Programm basierte auf meinem Eifer, meine Fähigkeiten und meine Perspektive weiterzuentwickeln sowie Ideen und Gedanken über verschiedene Themen auszutauschen und den Begriff der Interkulturalität besser zu verstehen. Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus ist es gut, in einem solch internationalen Umfeld zu sein.

Die Arbeit zwischen uns war bereichernd, wir profitierten von den Ideen der anderen und hatten viel Spaß beim Planen und Organisieren im Team, wodurch ich die Mädchen auch beruflich besser kennenlernte und ihnen näher kam.

Ich bin dankbar für diese Gelegenheit und freue mich auf das, was noch kommen wird.

 

Samra Ben Romdhane

Ich heiße Samra Ben Romdhane, bin 24 Jahre alt, aktives Mitglied des Vereins We Love Sousse, arbeite als Moderatorin und bin außerdem Verantwortliche für Kommunikation, Berichterstattung und Logistik beim BRAVE-Projekt.

Ich bin eine extrovertierte junge Frau, die Freude und positive Energie um sich herum verbreiten möchte.

Ich möchte immer neue Dinge ausprobieren und aus meiner Komfortzone herauskommen, indem ich neue Leute kennenlerne und mir neue Fähigkeiten aneigne.

Ich bin eine sehr sensible Person und ich lerne immer besser, wie ich meine Gefühle kontrollieren und mein Stresslevel steuern kann.

Vor allem aber genieße ich es, neue Erfahrungen zu machen, wie die jüngste, nämlich die Vorbereitung und Leitung des zweiten Workshops von YVL über Leadership & Women. Es war meine erste Erfahrung als Moderatorin in einem internationalen Umfeld. Diese Erfahrung hat mich an meine Grenzen gebracht und mir geholfen, meine Fähigkeiten auszubauen und mein Team besser kennenzulernen.

 

Yasmine Ben Harzallah

Ich bin Yasmine Ben Harzallah, 25 Jahre alt, eine frisch diplomierte Software-Ingenieurin, oder IT-Zauberer, wie mich meine We Love Sousse-Kolleginnen bezeichnen.

Ich liebe Entdeckungen, Camping und Wandern in der Natur, das Eintauchen in das Herz von Mutter Erde, das ihre Geheimnisse und Mysterien offenbart, und das Kennenlernen von Menschen aus verschiedenen Orten.

Während meines Wachstums habe ich viele Dinge erlebt, bis meine neue Komfortzone zur Wachstumszone wurde. Ich mag es immer, neue Dinge zu lernen, neue Ziele zu setzen und sie zu erreichen, und diese Eigenschaft ist eine meiner größten Motivationen, am Young Verified Leaders-Programm teilzunehmen, wo ich die Ehre hatte, Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen und Perspektiven kennenzulernen.

Ich war überglücklich, die Frauen- und Führungssitzung mit meinen Mädels Ghada, Samra, Farah und unserer Leiterin Haifa Gharbi zu leiten und mich mit allen Teilnehmer*innen des Programms auszutauschen und zu diskutieren. Sicherlich war es eine sehr bereichernde und aufschlussreiche Erfahrung, zumal weil wir alle aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Kulturen kommen, was das Thema noch interessanter macht!

Daher kann ich es kaum erwarten, an den nächsten Sitzungen teilzunehmen und danke euch allen für diese unvergessliche Gelegenheit.